2010 06 30_0022 Maisirrgarten Mehringen Hünensteine4 2010 06 30_0028 2010 06 30_0041

Mehringen ist eine alte Siedlungsstätte. Das Steingrab, die Hühnensteine, deuten darauf hin, dass schon vor Jahrtausenden in dieser Gegend Menschen gelebt und gewohnt haben. Genauere Angaben über Mehringen datieren aus der Zeit um das Jahr 910. Für die spätere Entwicklung der Bauernschaft Mehringen waren zwei Ereignisse von erheblicher Bedeutung. Im Jahre 1856 erfolgte der Bau der Eisenbahnlinie Rheine-Emden. Noch stärker bemerkbar gemacht hat sich der Bau der Landmaschinenfabrik B. van Lengerich für die Entwicklung Mehringens 1936. Durch den Bau der Eisenbahn sowie der Errichtung der Landmaschinenfabrik entstanden neue Arbeitsplätze. So siedelten sich nunmehr viele Familien an, die außerhalb der Landwirtschaft Beschäftigung fanden. Der heutige Ortsteil Mehringen besteht aus zwei in sich geschlossenen Siedlungsbereichen. Die Bauernschaft an der Ems und die Wohngebiete an der Ortsrandlage schließen sich unmittelbar an den Ortsteil Emsbüren an.