Emsflower-Blumen IMG_7808 IMG_7809 IMG_7818 IMG_7814

Ahlde ist eine Bauernschaft mit einer Größe von 21,26 km². Die Gehöfte liegen größtenteils rings um den Ahlder Esch. Ahlde zählt zu den Ortschaften im frühen altsächsischen Venkigau, deren erste Erwähnung im Jahr 890 in den Urkunden des Klosters Werden an der Ruhr zu finden ist.   Archäologische Funde am Südrand des „Ahlder Waldes", im Trassenbereich der Autobahn A30, belegen, dass das Gebiet um Ahlde bereits in vorchristlicher Zeit von  den Germanen besiedelt war. Damit gehört Ahlde zu den ältesten Ansiedlungen im Emsland.